ECDL

Seit 06.12.2000 sind wir zertifiziertes Prüfungszentrum für den Europäischen Computerführerschein.

Die Vorbereitung auf die Prüfungen werden als Tages- oder Abendkurse angeboten.

Ich bin Ihr Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Logo ECDL

Fakten zum Europäischen Computer Führerschein?

Der ECDL ist ein in 146 Ländern aner­kanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen. Allein in Deutschland nehmen inzwischen rund 1.000 ECDL-Prüfungsszentren die ECDL-Tests ab. Immer mehr Firmen erkennen den Wert solider IT-Kenntnisse und führen den ECDL in ihren Aus- und Wei­terbildungsprogrammen ein, darunter ABB, Bayer, DAS, die Deutsche Telekom, He­raeus und die Victoria Versicherung. Auch Großverbände und öffentliche Organisationen wie die Bundeswehr und der Deutsche Gewerkschaftsbund setzen auf den ECDL. Zudem wird das Zertifikat verstärkt in Schulen und Hochschulen ange­boten Der Europäische Computer Führerschein ist ein Nachweis für umfassende Kenntnisse im IT-Bereich. Das Zertifikat läuft international unter dem Begriff "European Computer Driving Licence", kurz ECDL, und basiert auf einer Initiative des Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EU). In Deutschland bereiten rund 500 Trainingszentren auf den Erwerb des ECDL vor. Sie sind auch berechtigt, die entsprechenden Prüfungen abzunehmen. Dabei werden die Zentren von der im Bonner Wissenschaftszentrum ansässigen Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) unterstützt, die als Serviceunternehmen der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) angeschlossen ist.
Praxisbezogenes Wissen steht im Vordergrund der sieben Teilprüfungen, aus denen sich der ECDL zusammensetzt. Im einzelnen untergliedern sich diese Einheiten in folgende Lernfelder:

Jede erfolgreich abgeschlossene Teilprüfung wird in die so genannte Skills-Card eingetragen. Sind die Prüfungen zu den sieben Modulen erfolgreich abgelegt, wird der Europäische Computer Führerschein ausgehändigt. Als "kleiner Bruder" dieses Zertifikats gibt es den "ECDL-Start", der aus wahlweise vier der angegebenen sieben Lerneinheiten besteht. Für den späteren Erwerb des ECDL haben die vier abgeschlossenen Teilbereiche Gültigkeit.
Der ECDL wurde 1994 in Finnland begründet. Zu der seit diesem Jahr bestehenden ECDL-Foundation gehören inzwischen 21 europäische Länder. Bislang haben sich europaweit mehr als 700.000 Kandidaten für den Europäischen Computer-Führerschein entschieden. In Deutschland hat Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn die Schirmherrschaft über den ECDL übernommen.

Lehr- und Lernmaterialien zum ECDL

Seit einiger Zeit werden in Deutschland verschiedene Lernmaterialien angeboten, die auf die ECDL-Prüfungen vorbereiten. Ich arbeite ausschließlich mit diesen zertifizierten Unterlagen zur Vorbereitung auf die Prüfungen.



Hier ein Überblick über die einzelnen Module:

Die Teilprüfungen (Module) des ECDL



Modul 1: Grundlagen der Informationstechnik

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 2: Computerbenutzung und Betriebssystemfunktionen

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 3: Textverarbeitung

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 4: Tabellenkalkulation

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 5: Datenbanken

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 6: Präsentation

Die Teilnehmer sollen

Zurück zum Seitenanfang

Modul 7: Informations- und Kommunikationsnetze

Die Teilnehmer kennen Die Teilnehmer können

Zurück zum Seitenanfang Über den folgenden Link können Sie sich schon einmal einen Überblick über den Europäischen Computerführerschein verschaffen:

www.ECDL.de